Kalender

So, 20.10. 17 Uhr
KONZERT ENTFÄLLT WEGEN KRANKHEIT! „... und morgen wird die Sonne wieder scheinen!“ Liederabend mit Silke Hartstang (Mezzo-Sopran) und Julia Keuter (Klavier) - Thomas Schmidt
Gemeindehaus an der Marktkirche Neuwied

Sa, 26.10. 9:30-17:30 Uhr
Neuwieder Vocalize - die Messe rund um das Chorwesen Workshops zu Bühnenpräsenz, Pop im Chor, Obertonsingen, Spaß mit der Stimme, Singen... - Thomas Schmidt
Food Hotel

Do, 7.11. 19:30 Uhr
Karl Barth 2019 - Gott trifft Mensch Eröffnung der Wanderausstellung und Seminarreihe - Tilmann Raithelhuber
Marktkirche / Café Auszeit

> Alle anzeigen

Presbyteriumswahl 2020

Am kommenden Sonntag, dem 15. September 2019, beginnt das Wahlverfahren für die nächsten Presbyteriumswahlen innerhalb der Evangelischen Kirche im Rheinland und damit auch für alle 15 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenkreis Wied. Gewählt wird zwar erst am 1. März 2020. Aber alle wahlberechtigten Mitglieder der Kirchengemeinden sind jetzt schon aufgerufen, in der Zeit vom 15. bis 26.09.2019 schriftlich Wahlvorschläge bei ihrer Kirchengemeinde einzureichen.

Das Presbyterium leitet die Kirchengemeinde. Es entscheidet, in welche Richtung die Gemeinde sich entwickelt. Mitglieder des Presbyteriums sind die ehrenamtlichen Presbyterinnen und Presbyter, die Pfarrerinnen und Pfarrer und gewählte Mitarbeitende. Sie üben die Leitung der Kirchengemeinde in gemeinsamer Verantwortung aus.

Dazu trifft sich das Presbyterium regelmäßig, um Beschlüsse zu fassen. Konkret geht es dabei zum Beispiel um Mitarbeitende und Veranstaltungen, den Haushalt der Kirchengemeinde und ihre Gebäude. Dafür sind unterschiedliche Kompetenzen im Presbyterium hilfreich, zum Beispiel Bausachverstand und ein Gefühl für Zahlen, aber auch die unterschiedlichen Perspektiven verschiedener Generationen von Frauen und Männern tun dem Gremium gut.

In vielen Gemeinden übernehmen Presbyterinnen und Presbyter auch Aufgaben im sonntäglichen Gottesdienst, tragen Mitverantwortung für die Gottesdienstgestaltung und entscheiden mit über diakonische und gesellschaftliche Aufgaben der Kirchengemeinde.

Möglich ist auch die Mitarbeit in weiteren Ausschüssen auf Gemeinde- oder Kirchenkreisebene und auf der Ebene der Landeskirche.

Zur Wahl können Kirchenmitglieder vorgeschlagen werden, die am Wahltag, das ist der 1. März 2020, mindestens 18 Jahre alt und konfirmiert sind, bzw. gemäß Kirchenordnung Konfirmierten gleichgestellt. Sie müssen in das Wahlverzeichnis der jeweiligen Gemeinde eingetragen und nach den Bestimmungen der Kirchenordnung zur Leitung und zum Aufbau der Kirchengemeinde geeignet sein. Darüber hinaus dürfen die betreffenden Personen das 75. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Weitere Einzelheiten sind bei den Kirchengemeinden und in deren Veröffentlichungen zu erfahren.

Nachrichten

Flucht nach Europa - Fotovortrag am 7. Februar 2018 um 19.30 Uhr im Diakonischen Werk Neuwied

von Erik Marquardt mit einem Grußwort von Corinna Rüffer, MdB[mehr]



Haus der Stille Rengsdorf feiert 25 Jahre mit Lichtmeditation im Labyrinth

5. Dezember, 17:00 Uhr: Stillezeiten von Koblenz bis Moers – Salutogenese ist aktuelles Projekt der EKiR[mehr]



Armutsrisiko Frau

Die Evangelische Frauenhilfe im Rheinland unterstützt die Forderungen der Evangelischen Frauen in Deutschland nach umfassenden politischen Reformen[mehr]



Abschied von Karin Usemann

Leiterin der Personalabteilung im Ruhestand[mehr]



Feier für die Fülle: Präses Rekowski führt Detlef Kowalski als Superintendent ein

Fülle ist die Mission, und Fülle war zu spüren: Mit einem feierlichen Gottesdienst hat der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Manfred Rekowski, am 20. Oktober 2017 den neuen Superintendenten Detlef Kowalski in sein Amt...[mehr]



Einführungsgottesdienst am 20. Oktober 2017 in der Ev. Kirche zu Heddesdorf

Im Gottesdienst am kommenden Freitag werden der neue Superintendent und der Synodalassessor in ihr Amt eingeführt.[mehr]



NEU WIEDer sehen - mit Kindern Gott entdecken

30. Rheinischer KinderGottesdienstTag am 23.09.2017 in Neuwied[mehr]